Exkursionen

Europas aktivster Vulkan, der Ätna erhebt sich mit einer Höhe von 3.340 m ü. d. M. an der Ionischen Küste Siziliens direkt auf der Kollisionslinie der Afrikanischen Kontinentalplatte mit der Eurasischen Platte und bietet eine erstaunlich reiche Landschaftsvielfalt: von üppigen Wäldern am Fuße des Ätnas bis hin zu den immensen, wüstenähnlichen Lavafeldern seiner Höhenregion, die mit ihren vier aktiven Kratern das Hauptgebiet der vulkanischen Aktivität darstellt.

Seit jeher hat der Ätna mit seiner allzeit sichtbaren Rauchfahne großes Interesse bei den Reisenden erweckt, da er eben den Ort verkörpert, an dem man sowohl die zeugende, schöpferische, als auch die zerstörerische Kraft der Erde bewundern kann. Er ist das Tor zur Unterwelt oder einfacher gesagt, jener geheimnisumwitterte, von vulkanischen Gasen durchflutete Ort, an dem die himmlische Stille nur durch das Donnern der abgrundtiefen Explosionen unterbrochen wird, wo man sich – selbstverständlich gebührenden Abstand bewahrend – unmittelbar am Abgrund zum Kraterinneren befindet und das bei einer Aussicht, die den Blick über ganz Sizilien ermöglicht.

Seit mehr als 100 Jahren pflegen die Berg- und Vulkanführer am Ätna ihre Tradition, Reisende professionell und zuvorkommend auf ihren Entdeckungstouren zu begleiten.

 

Exkursionen auf die aktiven Vulkane Siziliens

 

 

 

Exkursionen